Cisco DECT DBS210 Firmware-Upgrade auf v5.1.1

Ankündigungsdatum: 01.12.2023

Dienstplattformen:

Webex Calling SP/VAR

Märkte:

Kanada, NAMER, EMEA, Japan, APAC

Wartungsfenster:

KANADA – CA ET: 24. Januar 2023 22:00 Uhr

NAMER – US ET: 31./23. Januar 22:00 Uhr

EMEA - GMT: 25./23. Januar 23:00:00 Uhr

Japan - JST: 25./23. Januar 3:00:00 Uhr

APAC - AEST: 31./23. Januar 3:00:00 Uhr

Informationen:

Firmware-Upgrade für Cisco DECT DBS-210 auf v5.1.1

Betroffene Modelle:

Cisco DECT DBS-210-Basis

Was ändert sich:

MPP DECT Firmware-Upgrade von v501 auf v511

Änderungsdetails:

Firmware-Update 501–511:

Neue Funktionen:

  1. Volle Multicell-Kapazität 250 BS/1000 Leitungen

  2. E911 Ray Baum's Act Support (nur USA und CA)

Anforderungen für Endbenutzer:

WxC VAR/SP – Geräte werden während des nächtlichen Resynchronisierungsfensters automatisch aktualisiert.

Dokumentation:

Cisco DECT Firmware-Versionshinweise

Ankündigungsdatum: 11.07.2022

Dienstplattformen: Webex Calling, Netzbetreiber, SP, VAR
Märkte: NAMER, KANADA, EMEA, APAC, Japan
Wartungsfenster:

KANADA – CA CDT: 29. November 2022 - 21:00:00 Uhr

NAMER – US ET: 29. November 2022 - 21:00:00 Uhr

EUN – GMT: 29. November 2022 - 21:00:00 Uhr

EU – GMT: 29. November 2022 - 21:00:00 Uhr

Japan - JST: 29. November 2022 - 21:00:00 Uhr

APAC - AEST: 29. November 2022 - 21:00:00 Uhr

Informationen: Das Webex Calling CPE Engineering Team stellt neue Cisco ATA 191 / 192-Firmware für Gerätedownloads bereit.
Betroffene Modelle: Cisco ATA 191/192 ATAs mit Multiplattform-Firmware
Was ändert sich: Cisco ATA 191 / 192 mit Multiplattform-Firmware – Upgrade
Neue Funktionen:

Firmware-Upgrade von 11.2.2SR1 --> 11.2.3MPP0001-028

Keine

Behobene Programmfehler:

  • CSCwd133103: Audio ist in den ersten Sekunden nach Annahme eines Anrufs aus dem Sammelanschlussgruppe unterbrochen oder verzögert

  • CSCwd13332: wird nicht über den EDOS-Server integriert, wenn ein ungültiger DHCP -Bereitstellungsserver erkannt wird.

  • CSCwd03677: Die Verstärkungseinstellung wird nicht übernommen.

  • CSCwc99394: Die SIP -Leitung wird nicht automatisch registriert, wenn die erste DNS -Abfrage fehlschlägt.

  • CSCwc43262: T38 – Fehler bei eingehendem Fax aufgrund von CFR wird nicht ordnungsgemäß weitergeleitet.

Anforderungen für Endbenutzer

Webex Calling -Netzbetreiber – Endbenutzer müssen ihre Cisco ATA 191/192-ATAs erneut synchronisieren oder manuell neu starten, um die Konfigurationsänderungen zu übernehmen.

Webex Calling SP, VAR - Cisco ATA 191/192 ATAs werden nach der geplanten nächtlichen Synchronisierung aktualisiert.

Versionshinweise Cisco ATA 191/192 Multiplattform-Analogtelefonadapter Versionshinweise .

Ankündigungsdatum: 09.05.2022

In dieser Tabelle sind die Änderungen im LED-Muster und im Anrufprotokoll aufgeführt.

Dienstplattformen: Webex Calling
Märkte: NAMER, Kanada, EU/EUN, AU, JAPAN
Wartungsfenster:

5. September 2022

KANADA – CA CDT: 05. September 2022 - 21:00:00 Uhr

NAMER – USA ET: 05. September 2022 - 21:00:00 Uhr

EU – GMT: 05. September 2022 - 21:00:00 Uhr

EUN – GMT: 05. September 2022 - 21:00:00 Uhr

JAPAN – JST: 05. September 2022 - 21:00:00 Uhr

APAC – AEST: 05. September 2022 - 21:00:00 Uhr

Informationen:

Aktualisierungen des LED-Leitungstastenmusters der Telefon-LED und des Wählens aus dem Anrufprotokoll

Betroffene Modelle:

IP-Telefone

MPP68xx Serie 6821, 6841, 6851, 6861

MPP78xx Serie 7811, 7821, 7841, 7861

MPP88xx Serie 8811, 8841, 8845, 8851, 8861, 8865

Was ändert sich:

Das Muster der Telefon-LED-Leitungstaste wird standardmäßig auf das LED-Muster von Unternehmenstelefonen ausgerichtet.

Diese Änderung betrifft nur neue Organisationen oder bestehende Organisationen, die . nicht verwenden Geräteeinstellungen Funktion. Organisationen, die . verwenden Geräteeinstellungen und das neue LED-Muster verwenden möchten, müssen das LED-Muster auf Voreinstellung1 in festlegen Geräteeinstellungen .

Bei dieser Aktualisierung wird auch die Telefonkonfiguration aktualisiert, sodass die gewählte Nummer im Anrufprotokoll anstelle der Connected Identity-Nummer angezeigt wird.

Änderungsdetails:

Die detaillierten Änderungen für das LED-Update finden Sie hier . Das Voreinstellung1 Muster und Farbe in den Tabellen 24-31 die Änderungen für diese Aktualisierung. Das Standardmuster und -farbe in den Tabellen 24-31 die aktuellen Einstellungen.

In der Aktualisierung des Anrufprotokolls ersetzen die Telefone derzeit die gewählten Ziffern durch die Connected Identity-Nummer, wenn ein Anruf an einen anderen Benutzer übergeben wird. Dadurch wird der ursprünglich kontaktierte Benutzer aus dem Anrufprotokoll entfernt. Diese Aktualisierung ändert das Telefon, um die Nummer des gewählten Benutzers immer im Anrufprotokoll zu speichern.

Auswirkungen für Endbenutzer:

Geräte werden während des nächtlichen Resynchronisierungsfensters automatisch aktualisiert.

In dieser Tabelle sind die Änderungen aufgeführt, die das MPP-Telefon bei der Aktivierung des Webex Verzeichnisses und des einheitlichen Anrufprotokolls vorgenommen hat.

Dienstplattformen: Webex Calling
Märkte: NAMER, Kanada, EU/EUN, AU, JAPAN
Wartungsfenster: KANADA – CA CDT: 22. September 22:00:00 PM EMEA – GMT: 22. September, 08:00:00 Uhr MEUN – GMT: 22. September 22:00:00 PM

NAMER – US ET: 22. September 22:00:00 PM

JAPAN – JST: 22. September 22:00:00 PM

APAC – AEST: 22. September 22:00:00 PM

Informationen:

Das Telefon verwendet das Webex Verzeichnis und das einheitliche Anrufprotokoll

Betroffene Modelle:

IP-Telefone

MPP68xx Serie 6821, 6841, 6851, 6861,

MPP78xx Serie 7811, 7821, 7841, 7861

MPP88xx Serie 8811, 8841, 8845, 8851, 8861, 8865

Was ändert sich:

Die MPP-Konfiguration wird so aktualisiert, dass das Telefon die auf der Webex -Plattform bereitgestellten Dienste Verzeichnis und einheitliches Anrufprotokoll verwendet.

Änderungsdetails:

Der Webex -Verzeichnisdienst ist die Standardquelle für die Suche nach Kontakten auf dem Telefon. Dieses Verzeichnis enthält alle Webex Benutzer. Das einheitliche Webex -Anrufprotokoll ist die Standardquelle zum Anzeigen des Anrufprotokoll eines Benutzers . Dieses Anrufprotokoll enthält Anrufe, die von allen Telefonen, Webex -Videogeräten oder der Webex App getätigt wurden.


 

Das einheitliche Webex wird für Arbeitsbereiche nicht unterstützt. Um das Anrufprotokoll auf dem Workspace-Gerät zu aktivieren, müssen Administratoren die Funktion „Geräteeinstellungen“ verwenden und die Option Anrufprotokoll Parameter zu Lokales Anrufprotokoll für das Gerät.

Diese Aktualisierung setzt voraus, dass Telefone Webex Aware sind.

Geräte, die nicht Webex Aware sind, haben keinen Zugriff auf das Verzeichnis oder das Anrufprotokoll . Administratoren müssen sicherstellen, dass ihre Firewalls offen sind und ihre Benutzerkonten gemäß den Anweisungen im Ankündigung der Webex Aware-Integration.

Administratoren können diese erweiterten Einstellungen für Verzeichnis und Anrufprotokoll auf die vorherigen Einstellungen zurücksetzen. Diese Aktion kann über die Funktion „Geräteeinstellungen“ in Control Hub ausgeführt werden. Folgende Einstellungen müssen geändert werden:

Folgende Einstellungen werden geändert:

  • Kontakte → XSI-Verzeichnis

  • Anrufprotokoll-> Lokales Anrufprotokoll

Auswirkungen für Endbenutzer: Die Geräte werden während des nächtlichen Resynchronisierungsfensters automatisch aktualisiert.

In dieser Tabelle sind die Änderungen an den Benutzermenüoptionen aufgeführt.

Dienstplattformen: Webex Calling
Märkte: NAMER, Kanada, EU/EUN, AU, JAPAN
Wartungsfenster:

19.–20. April 2022

KANADA – CA CDT: 19. April 2022 - 20:00:00 PM

NAMER – US ET: 19. April 2022 - 20:00:00 PM

EMEA – GMT: 19. April 2022 - 20:00:00 PM

JAPAN – JST: 20. April 2022 - 21:00:00 PM

APAC – AEST: 20. April 2022 - 21:00:00 PM

Informationen: Aktualisierungen des Telefonbenutzermenüs
Betroffene Modelle:

IP-Telefone

MPP68xx Serie 6821, 6841, 6851, 6861,

MPP78xx Serie 7811, 7821, 7841, 7861

MPP88xx Serie 8811, 8841, 8845, 8851, 8861, 8865

Was ändert sich: Das Menü der Benutzeroberfläche des Telefons auf MPP wird aktualisiert, um dem Benutzer die Möglichkeit zu nehmen, Telefonparameter festzulegen, die von der Funktion „Geräteeinstellungen“ in Control Hub konfiguriert werden
Änderungsdetails:

Menü „Benutzereinstellungen“/Untermenü „Anrufeinstellungen“

  1. Voicemail-Nummer – Dieser Parameter ist schreibgeschützt.

  2. Anklopfen – Der Benutzer kann wartende Anrufe aktivieren/deaktivieren.

  3. Sicherer Anruf – Dieser Parameter wird aus dem Menü entfernt.

  4. Automatische Paging-Antwort – Dieser Parameter wird aus dem Menü entfernt.

  5. Wählhilfe – Dieser Parameter wird aus dem Menü entfernt.

Menü „Benutzereinstellungen“/Untermenü „Bildschirmeinstellungen“

  1. Bildschirmschoner – Dieser Parameter wird aus dem Benutzermenü entfernt.

  2. Bildschirmschoner-Einstellungen – Der Benutzerzugriff auf dieses Menü wurde entfernt.

  3. Hintergrundbeleuchtungsdauer – Dieser Parameter wurde aus dem Menü entfernt.

  4. Hintergrundbild – Dieser Parameter wurde aus dem Menü entfernt.

Menü „Benutzereinstellungen“/ Vermittungsplatz „ Einstellungen von Vermittlungsplatz“

  1. Anzeigemodus – Dieser Parameter ist schreibgeschützt.

  2. BLF Liste – Dieser Parameter wird entfernt.

Menü „Netzwerkkonfiguration“/Untermenü „Ethernet-Konfiguration“

  1. 802.1x - Dieses Menü und der Inhalt sind schreibgeschützt.

  2. CDP – Dieser Parameter wird aus dem Menü entfernt.

  3. LLDP-MED – Dieser Parameter wird aus dem Menü entfernt.

  4. VLAN – Dieser Parameter wird aus dem Menü entfernt.

  5. VLAN- ID – Dieser Parameter wird aus dem Menü entfernt.

  6. PC -Port VLAN-ID – Dieser Parameter wird aus dem Menü entfernt.

Menü „Netzwerkkonfiguration“/Untermenü „Wi-Fi-Konfiguration“

  1. WLAN aktivieren – Dieser Parameter ist schreibgeschützt.

  2. WLAN-Profil – Dieses Menü ist schreibgeschützt.

  3. WLAN-Status – Die Daten in diesem Menü sind schreibgeschützt.

Menü „Netzwerkkonfiguration“/Untermenü „Webserver“

Webserver – Dieser Parameter ist schreibgeschützt

Untermenü „Geräteverwaltung/Datum/Uhrzeit“

Dieses Untermenü wird entfernt.

Softkey „Aktuelle“ wurde zu 2 hinzugefügt und Softkey Seite nach dem Softkey „Kontakte“

Auswirkungen für Endbenutzer: Die Geräte werden während des nächtlichen Resynchronisierungsfensters automatisch aktualisiert.

In dieser Tabelle sind die Änderungen mit dem MPP Webex Onboarding Update aufgeführt.

Dienstplattformen: Webex Calling
Märkte: Alle Webex Calling Regionen
Ankündigungsdatum: 1. August 2022
Informationen: Probleme mit MPP-Geräten, die eine Verbindung zur Webex Plattform herstellen
Produktfamilie:

Cisco MPP-Serie 6800/7800/8800

Details:

Im April 2022 wurde eine Plattformverbesserung veröffentlicht, die den in Webex Calling registrierten MPP-Geräten das Onboarding und die Verbindung mit der Webex Plattform ermöglichte und einige Anfragen zur Betriebsbereitschaft (Neustart und Problemmeldung) ermöglichte. Diese Webex Onboarding-Funktion war der erste Schritt zur Bereitstellung zusätzlicher Webex -Funktionen für diese MPP-Geräte. Zu diesen Webex Funktionen gehören das einheitliche Webex , die Webex Verzeichnissuche und Webex Meetings , einschließlich One Button to Join-Benachrichtigungen.

Im Rahmen der Funktionsbereitstellung haben wir eine erhebliche Anzahl von Geräten festgestellt, die nicht für das Onboarding der Webex Plattform geeignet sind. Diese Geräte werden aufgrund eines der folgenden Probleme nicht aufgenommen:

  1. Die erforderlichen Domänen, die vom MPP-Gerät zur Kommunikation mit der Webex -Plattform verwendet werden, werden von der Firewall des Endkunden blockiert.

  2. Endbenutzer haben ihr Webex -Benutzerkonto nicht aktiviert. Die Webex -Plattform sendet eine Aktivierungs-E-Mail an die E-Mail-Adresse, die für den Webex -Benutzer eingegeben wurde.

Um die Funktionen der MPP-Geräte zu verbessern, bitten wir Kunden, sicherzustellen, dass diese Fehler innerhalb ihrer Organisation behoben werden.

Für Problem 1

Die erforderlichen Domänen sind in der Tabelle „ IP -Subnetze für Webex Calling -Dienste“ dokumentiert im Webex Calling Port-Referenzhandbuch .

Für Problem 2

Administratoren können die Anzahl der Benutzer anzeigen, die in ihrer Organisation im Abschnitt Onboarding der Control Hub-Übersichtsseite nicht verifiziert sind. .

Siehe Massenversand von Aktivierungs-E-Mails in Control Hub Anweisungen zum erneuten Senden der Aktivierungs-E-Mail an Benutzer, wenn diese nicht verifiziert sind. Die folgende E-Mail wird an das E-Mail-Konto des Benutzers gesendet:

Stellen Sie sicher, dass die Benutzer den Vorgang abschließen, indem Sie in der E-Mail auf die Schaltfläche Aktivieren klicken, um ihr Webex -Benutzerkonto zu aktivieren.

Ankündigungsdatum: 19.09.2022

Sie können den neuen Firmware-Verteilungsserver verwenden, um die Firmware-Versionen anzuzeigen und zu aktualisieren:

Service-Plattformen

Webex Calling

Märkte

NAMER, Kanada, EU/EUN, AU, Japan

Wartungsfenster:

Der Übergang beginnt nach dem 16. Oktober 2022

KANADA – nach dem 16./22. Oktober

EMEA – nach dem 16./22. Oktober

EUN – nach dem 16./22. Oktober

NAMER – nach dem 16./22. Oktober

Japan – nach dem 16./22. Oktober

APAC – nach dem 16./22. Oktober

Informationen:

Neuer Firmware-Verteilungsserver

  • IP -Telefone der Serien MPP 6800, 7800, 8800

  • ATA – ATA 191/192

  • DECT – DBS-210 DECT -Basis, DBS-110 DECT -Basis und Repeater

  • Wi-Fi Telefone – Wi-Fi -Telefone 840/860

  • AudioCodes MP124E / MP1288 ATAs

  • Poly – Alle Modelle

  • Yealink – Alle Modelle

Betroffene Modelle:

  • IP -Telefone der Serien MPP 6800, 7800, 8800

  • ATA – ATA 191/192

  • DECT – DBS-210 DECT -Basis, DBS-110 DECT -Basis und Repeater

  • Wi-Fi Telefone – Wi-Fi -Telefone 840/860

  • AudioCodes MP124E / MP1288 ATAs

  • Poly – Alle Modelle

  • Yealink – Alle Modelle

Was ändert sich:

Ein neuer Firmware-Server wird zur Webex Calling Infrastruktur hinzugefügt, um Firmware-Downloads für Geräte bereitzustellen.

Änderungsdetails:

Ab dem 16. Oktober 2022 werden nur noch wenige Cisco Geräte, die mit der Webex Calling Plattform verbunden sind, aufhttps://binaries.webex.com um ihre Firmware-Aktualisierungen abzurufen. Im Laufe der Zeit werden alle Geräte auf diese URL. Dies sind AWS-Server mit rotierenden IP -Adressen, daher muss die URL Auflösung akzeptiert werden.

Die Änderung des Firmware-Downloadpfads wird auf die Geräte über die Webex Calling -Konfiguration angewendet, die von den Geräten während des normalen nächtlichen Wartungsfensters automatisch heruntergeladen wird.

Kunden werden aufgefordert, die aktualisierten Referenzinformationen zum Webex Calling Port vor dem 16. Oktober 2022, um die Firewall-Regeln an allen Standorten zu ändern, an denen Webex Calling Geräte bereitgestellt werden.

Gerätemanager des Kunden:

Lesen Sie den Webex Calling , um aktualisierte Informationen zu den Portanforderungen für binaries.webex.com zu erhalten.

Gerätemanager des Kunden sollten Firewall-Zugriffsregeln für alle aufgeführten Webex Calling -Geräte hinzufügen, damit diese den neuen Firmware-Verteilungsserver erreichen können – https://binaries.webex.com

Ankündigungsdatum: 14.10.2022

In dieser Tabelle sind die Änderungen beim Firmware-Upgrade von Version 1.6 auf Version 1.7 aufgeführt.

Dienstplattformen: Webex Calling VAR/SP
Märkte:

NAMER, KANADA, EMEA, APAC, Japan

Wartungsfenster:

11.3.7 Firmware-Upgrade

KANADA – CA CDT: 18. Oktober/2022 21:00:00 PM

EMEA – GMT: 18. Oktober/2022 00:00 AM

EUN – GMT: 20. Oktober/2022 00:00 AM

NAMER – USA ET: 17. Oktober 2022 22:00 PM

Japan – JST: 17. November 2022, 02:00:00 AM

APAC – AEST: 15. Oktober/2022 AM

Informationen:

Cisco 840/860 Wi-Fi Telefon-Firmware 1.7

Betroffene Modelle:

Cisco 840/860 Wi-Fi Telefone

Was ändert sich:

Cisco 840/860 Firmware 1.6 --> 1.7

Upgrade-Details:

Neue Funktionen hinzugefügt

  • Klingelton pro Leitung – Möglichkeit über das Telefon, einen vordefinierten Klingelton pro Leitung festzulegen, die dem Telefon zugewiesen ist

  • LDAP -Unterstützung – Möglichkeit, einen vom Kunden verwalteten LDAP-Server zu definieren, den die Telefone für Verzeichnissuchen verwenden.

  • Sicherheitspasswort festlegen – Kennwort zum Verhindern des lokalen Konfigurationszugriffs auf dem Telefon (2 bis 6 Zeichen)

  • Unterstützung von EMM-Dateien – Möglichkeit, Telefonen eine Android-Standardkonfigurationsdatei von einem vom Kunden verwalteten Konfigurationsdatei -Server bereitzustellen.

Die folgenden neuen Funktionen können von einem Administrator über die Geräteeinstellungen von Control Hub konfiguriert werden (in Phase 3 im Oktober verfügbar):

  • LDAP -Unterstützung

  • Kennwort zum Entsperren des lokalen Telefons

  • EMM-Konfiguration (auf Standort-/Organisationsebene festgelegt)

Anforderungen für Endbenutzer:

WxC VAR/SP – Die 840/860-Geräte werden während des regelmäßig geplanten nächtlichen Wartungsfensters automatisch pro Region aktualisiert.

Hilfeinhalt Integration von Webex Wireless Phone 840 und 860

In dieser Tabelle sind die Änderungen mit dem Cisco ATA 11.2.2SR1 Firmware-Upgrade aufgeführt:

Dienstplattformen: Webex Calling, Netzbetreiber, SP, VAR
Märkte: NAMER, KANADA, EMEA, APAC, Japan
Wartungsfenster:

KANADA – CA CDT: 06. Juni 2022 - 21:00:00 Uhr

NAMER – US ET: 06. Juni 2022 - 21:00:00 Uhr

EMEA – GMT: 07. Juni 2022 - 21:00:00 Uhr

Japan - JST: 08. Juni 2022 - 21:00:00 Uhr

APAC - AEST: 08. Juni 2022 - 21:00:00 Uhr

Informationen:

Das Webex Calling Das CPE Engineering Team wird neue Cisco ATA 191/192-Firmware für Gerätedownloads bereitstellen.

Betroffene Modelle:

Cisco ATA 191/192 ATAs mit Multiplattform-Firmware

Was ändert sich:

Cisco ATA 191 / 192 mit Multiplattform-Firmware – Upgrade

Neue Funktionen:

Firmware-Upgrade von 11.2.1 --> 11.2.2SR1

  1. Zusätzliche Funktion zur Remote-PRT-Generierung

  2. Möglichkeit zum Senden von Anrufstatistiken per SIP -Nachricht hinzugefügt

  3. VLAN

  4. Unterstützung von DNS Name Authority Pointer (NAPTR)

  5. Verbesserte Unterstützung für bis zu 6 NAPTR-Einträge und 12 SRV-Datensätze in einer DNS -Abfrage

Anforderungen für Endbenutzer

Webex Calling -Netzbetreiber - Endbenutzer müssen ihre Cisco ATA 191 / 192 ATAs erneut synchronisieren oder manuell neu starten, damit die Konfigurationsänderungen angewendet werden.

Webex Calling SP, VAR - Cisco ATA 191/192 ATAs werden nach der geplanten nächtlichen Synchronisierung aktualisiert.

Versionshinweise Cisco ATA 191/192-Multiplattform-Analogtelefonadapter - Analoger Telefonadapter der ATA 190-Serie

Ankündigungsdatum: 25-10-2022

Dienstplattformen: Webex -Netzbetreiber und Webex Calling VAR/SP
Märkte:

NAMER, KANADA, EMEA, APAC, JAPAN

Wartungsfenster:

11.3.7 SR1-Firmware-Upgrade

KANADA – CA CDT: 22. 07. 21:00:00 PM EMEA – GMT: 07. und 08. Nov. 07:00:00 PMEUN – GMT: 22. 07. 20:00:00 UhrNAMER – US ET: 07. bis 17./22. Nov 20:00:00 PM Japan – JST: 16. und 17./22. Nov 21:00:00 PM APAC – AEST: 7. und 8./22. Nov 20:00:00 PM

 

NAMER-Kunden erhalten über dieses Fenster ein Upgrade

Informationen: Cisco MPP-Firmware-Upgrade auf 11.3.7SR1
Betroffene Modelle:

Cisco MPP-Serien 6800, 7800 und 8800

Was ändert sich:

MPP-Firmware-Upgrade 11.3.7 → 11.3.7SR1

Upgrade-Details:

Die folgenden Fehler wurden in dieser neuen Version behoben

  1. CSCwb65913: ICE: Das Telefon stürzt ab, wenn der STUN-Server aufgrund einer Portblockierung nicht erreichbar ist

  2. CSCwc75949: 8832 schaltet das Mikrofon ohne Eingreifen des Benutzers zeitweise stumm und aktiviert die Stummschaltung

  3. PSIRT-0679991334/CSCwc78400 : Befehlsinjektion während der Generierung der PRT-Datei

  4. PSIRT-0679991334/CSCwc78413 Name der gespeicherten XSS über Paketerfassung

  5. PSIRT-0679991334/CSCwc78427 Die sichere Datenpartition ist weltweit lesbar und beschreibbar

  6. PSIRT-0679991334/CSCwc78405 Privilegieneskalation an Root-Benutzer über kontinuierlich ausgeführtes Skript

  7. CSCwb65732: Die Kamera-LED leuchtet nach dem Beenden des Videoanruf immer noch

  8. CSCwb92297: 78xx VID 20 E2M, dann zurück zu E fehlgeschlagen

  9. CSCwc08931: Das Cisco MPP-Telefon 8851 mit dem USB Headset Cisco 561 stürzt nach dem Zufallsprinzip ab

  10. CSCwc54182: Beim Senden einer Aktivierungsanfrage werden Wiederholungen nach einer bestimmten Anzahl von Fehlschlägen gestoppt

Anforderungen für Endbenutzer:

WxC VAR/SP – Geräte werden während des nächtlichen Resynchronisierungsfensters automatisch aktualisiert.

WxC-Netzbetreiber – Starten Sie die Geräte nach der Wartungsaktivität neu.

Dokumentation

MPP-Versionshinweise

In dieser Tabelle sind die Änderungen mit dem Firmware-Upgrade aufgeführt.

Dienstplattformen: Webex -Netzbetreiber und Webex Calling VAR/SP
Märkte:

NAMER, KANADA, EMEA, APAC, JAPAN

Wartungsfenster:

11.3.7 Firmware-Upgrade

KANADA – CA CDT: 22. Juli, 21:00:00 PM

EMEA – GMT: 22. Juli 19:00:00 PM

EUN – GMT: 22. Juli 20:00:00 PM

NAMER – US ET: 22. Juli 20:00:00 PM

JAPAN – JST: 22. Juli, 21:00:00 PM

APAC – AEST: 22. Juli 20:00:00 PM

Informationen:

Cisco MPP-Firmware-Upgrade auf 11.3.7

Betroffene Modelle:

Cisco MPP-Serien 6800, 7800 und 8800

Was ändert sich:

MPP-Firmware-Upgrade 11.3.6 → 11.3.7

Upgrade-Details:

Unterstützung für HTTP-Proxys hinzufügen (WxC- und WxC-Träger)

Schützen Sie die in Anrufstatistiken sichtbaren Anrufdatensätze, wenn ein Benutzerkennwort festgelegt wird (WxC & WxC Carrier)

Visuelle STIR/SHAKEN-Bestätigung auf Geräten – funktioniert nur, wenn der PSTN-Anbieter die Funktion unterstützt (WxC & WxC-Anbieter)

MPP aktivieren ICE kompatibel mit CUBE 17.x (nur WxC)

Aktivieren der vorhandenen Option im Benutzermenü zum Zurücksetzen eines MPP ohne Administratorkennwort. (Nur WxC)

Anforderungen für Endbenutzer:

WxC VAR/SP – Geräte werden während des nächtlichen Resynchronisierungsfensters automatisch aktualisiert.

WxC-Netzbetreiber – Geräte sollten nach dem Datum der Wartungsaktivität neu gestartet werden.

Dokumentation

MPP-Versionshinweise

6800 – Software-Dokumentation

Software-Dokumentation für 7800

Software-Dokumentation für 8800

In dieser Tabelle sind die Änderungen mit der Cisco VG400-Firmware-Version 17.6.2a aufgeführt:

Dienstplattformen: Webex -Netzbetreiber und Webex Calling VAR/SP
Märkte: NAMER, KANADA, EMEA, APAC, Japan

Wartungsfenster:

17.6.1 Firmware-Upgrade verfügbar

KANADA – CA CDT: 22. 6. August 21:00:00 Uhr

EMEA – GMT: 22. 6. August 19:00:00 Uhr

EUN – GMT: 22.06.22 20:00:00 Uhr

NAMER – US ET: 22.06.22 20:00:00 Uhr

Japan – JST: 22. 6. August 21:00:00 Uhr

APAC – AEST: 22.06.22 20:00:00 Uhr

Informationen:

Die Firmware für Cisco VG400 17.6.2a ist jetzt ab dem 7. August 2022 verfügbar. Kunden müssen so bald wie möglich ein Upgrade auf die Firmware 17.63a durchführen.

Betroffene Modelle: Cisco VG400-ATAs für Webex Calling
Was ändert sich: Cisco VG400-ATA-Upgrade 17.5.1 → 17.6.2a. 17.63a wird zur neuen Mindest-Firmware für den VG400.

Upgrade-Details:

Befolgen Sie die folgenden Anweisungen: Konfigurieren Ihres Cisco Voice Gateway-VG400-ATA in Control Hub

Anforderungen für Endbenutzer:

WxC VAR/SP – Kunden müssen ihre VG400-Geräte frühestens manuell aktualisieren.

WxC-Netzbetreiber - Die Kunden müssen ihre VG400-Geräte so bald wie möglich manuell aktualisieren.

VG400-Firmware herunterladen vg400-universalk9.17.06.03a.SPA.bin von Cisco Software-Download-Site unterhttps://software.cisco.com/download/home.

Dokumentation

VG4x 0 Software-Dokumentation