Verwendung von virtuellen Hintergründen für Webex Meetings und Webex Webinars

Wenn Sie den Hintergrund weichzeichnen, ist Ihre Umgebung nicht mehr im Fokus, sodass andere Personen die Details nicht sehen können.Sie können Ihre Umgebung auch vollständig durch einen der vordefinierten Hintergründe ersetzen, einen Hintergrund Ihres Site-Administrators nutzen oder einen eigenen Hintergrund hinzufügen.


 

Haben Sie Probleme oder sehen Sie die Option Hintergrund ändern nicht?

  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Webex-Site-Administrator virtuelle Hintergründe für Ihre Site aktiviert hat.Wenn die virtuellen Hintergründe nicht aktiviert sind, wird die Option Hintergrund ändern nicht angezeigt.Welche Hintergründe Sie wählen können, hängt davon ab, welche Hintergründe Ihr Site-Administrator für Ihre Site zulässt.

  • Überprüfen Sie die Liste der Anforderungen, um sicherzustellen, dass Ihre Webex-Version und Ihr Computer oder Gerät virtuelle Hintergründe unterstützen.

  • Virtuelle Hintergründe werden in der Meetings-Web-App oder unter Linux nicht unterstützt.

  • Webex Training unterstützt virtuelle Hintergründe nicht.

  • Die Verwendung von virtuellen Hintergründen erhöht die CPU-Auslastung Ihres Computers oder Mobilgeräts und kann sich auf die Akkulaufzeit auswirken.

Verwenden Sie unter Mac oder Windows die virtuellen Hintergründe in Meetings, Webinaren und Events mit der Meetings-Desktop-App.

1

Wenn Sie Ihren virtuellen Hintergrund vor dem Beitritt zu einem Meeting festlegen möchten, klicken Sie im Vorschaubildschirm auf Hintergrund ändern, und wählen Sie den Hintergrund aus, den Sie verwenden möchten:

  • Um die Umgebung weichzuzeichnen, während Sie im Fokus bleiben, klicken Sie auf Weichzeichnen.
  • Um einen virtuellen Standard-Hintergrund zu verwenden, klicken Sie auf den von Ihnen gewünschten Hintergrund.
  • Um Ihr eigenes Bild, ein animiertes GIF oder eine Videodatei für den virtuellen Hintergrund zu verwenden, klicken Sie auf das +-Zeichen.

 

Wir empfehlen die Verwendung einer Bild- oder Videodatei mit einer Größe von mindestens 480×360 Pixel.Bilder müssen im .jpg-, .png- oder .gif-Format vorliegen.Videodateien müssen im .mp4- oder .mov-Format vorliegen.

2

Um Ihren Hintergrund während eines Meetings zu ändern, klicken Sie auf das Symbol Videooptionen.Symbol „Videooptionen“ Wählen Sie Virtuellen Hintergrund ändern und wählen Sie den gewünschten Hintergrundtyp aus.

3

Wenn alle Meeting-Mitglieder Ihren Hintergrund sehen können, klicken Sie auf Übernehmen. Webex merkt sich Ihre Auswahl für Ihr nächstes Meeting.

Mit der mobilen Meetings-App können Sie virtuelle Hintergründe in Meetings, Webinaren und Events verwenden. Sie können Ihren Hintergrund nach dem Beitritt ändern.Wenn andere Personen nicht von Ihrer Umgebung abgelenkt werden sollen, bevor Sie Ihren virtuellen Hintergrund eingerichtet haben, treten Sie dem Meeting mit ausgeschalteter Kamera bei.

1

Tippen Sie auf VideoVideo und dann auf Virtueller Hintergrund.

2

Wählen Sie den Hintergrund aus, den Sie verwenden möchten:

  • Um die Umgebung weichzuzeichnen, während Sie im Fokus bleiben, tippen Sie auf Weichzeichnen.
  • Um einen virtuellen Standard-Hintergrund zu verwenden, tippen Sie auf den von Ihnen gewünschten Hintergrund.
  • Um Ihr eigenes Bild für den virtuellen Hintergrund zu verwenden, tippen Sie auf das +-Zeichen.

 

Wir empfehlen die Verwendung einer Bild- oder Videodatei mit einer Größe von mindestens 480×360 Pixel.Bilder müssen im .jpg-, .png- oder .gif-Format vorliegen.Videodateien müssen im .mp4- oder .mov-Format vorliegen.

Das von Ihnen ausgewählte Bild wird auf Ihrem Mobilgerät gespeichert, sodass Sie es bei zukünftigen Meetings erneut verwenden können.Bilder werden nur auf dem Gerät gespeichert, auf dem Sie die Bilder hinzufügen.Wenn Sie das gleiche Bild auf einem anderen Gerät verwenden möchten, müssen Sie es ihrem neuen Gerät hinzufügen.

3

Wenn alle Meeting-Mitglieder Ihren Hintergrund sehen können, tippen Sie auf Übernehmen. Webex merkt sich Ihre Auswahl für Ihr nächstes Meeting.

Auf Android-Geräten können Sie die virtuellen Hintergründe in WebexMeetings und Webinaren mit der mobilen Meetings-App verwenden. Sie können Ihren Hintergrund nach dem Beitritt ändern.Wenn andere Personen nicht von Ihrer Umgebung abgelenkt werden sollen, bevor Sie Ihren virtuellen Hintergrund eingerichtet haben, treten Sie dem Meeting mit ausgeschalteter Kamera bei.


 

Das Ändern Ihres Hintergrunds wird von Webex Training und Webex Events (klassisch) nicht unterstützt.

1

Tippen Sie auf VideoVideo und dann auf Virtueller Hintergrund.

2

Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

  • Um die Umgebung weichzuzeichnen, während Sie im Fokus bleiben, tippen Sie auf Weichzeichnen.
  • Um einen virtuellen Standard-Hintergrund zu verwenden, tippen Sie auf den von Ihnen gewünschten Hintergrund.
  • Um Ihr eigenes Bild für den virtuellen Hintergrund zu verwenden, tippen Sie auf das +-Zeichen.

     

    Wir empfehlen die Verwendung einer Bild- oder Videodatei mit einer Größe von mindestens 480×360 Pixel.Bilder müssen im .gif-, .jpg- oder .png-Format vorliegen.Videodateien müssen im .mp4- oder .mov-Format vorliegen.

    Das von Ihnen ausgewählte Bild wird auf Ihrem Mobilgerät gespeichert, sodass Sie es bei zukünftigen Meetings erneut verwenden können.Bilder werden nur auf dem Gerät gespeichert, auf dem Sie die Bilder hinzufügen.Wenn Sie das gleiche Bild auf einem anderen Gerät verwenden möchten, müssen Sie es ihrem neuen Gerät hinzufügen.

3

Wenn alle Meeting-Mitglieder Ihren Hintergrund sehen können, tippen Sie auf ÜBERNEHMEN. Webex merkt sich Ihre Auswahl für Ihr nächstes Meeting.

Wir haben Informationen zu den Webex-Versionen, Betriebssystemen, Computern und Geräten zusammengestellt, die virtuelle Hintergründe unterstützen.Es werden nur die aufgeführten Anforderungen unterstützt, und die Option zum Ändern des Hintergrunds wird nicht angezeigt, wenn das von Ihnen verwendete Gerät nicht den Anforderungen entspricht.


 

Wenn Sie Windows verwenden, funktioniert die Option Hintergrund ändern möglicherweise nicht, obwohl die Option angezeigt wird.

Windows

Betriebssystem:

  • Windows 10 64-Bit (x86-64 und AMD64)

Prozessor:

  • Intel Core i3, i5 oder i7 Prozessor 4000-Serie oder höher

  • Intel Core i9 Dual-Core-Prozessor oder höher

  • Intel Xeon Dual-Core-Prozessor oder höher

  • Andere Intel-Prozessoren:6 Kerne oder höher

  • AMD Ryzen 5,7,9 Prozessor oder höher

  • Andere AMD-Prozessoren:4 Kerne bei 3 Ghz oder höher, oder mehr als 4 Kerne

  • Andere Prozessoren (nicht Intel und AMD):8 Kerne oder höher

Arbeitsspeicher:

  • 4 GB RAM oder höher

GPU-Modus:

  • Intel® HD Graphics Driver Version 26.20 und höher

Mac

Betriebssystem:

  • macOS High Sierra (Version 10.13) und höher

Prozessor:

  • Apple M1

  • Intel Core i9 Dual-Core-Prozessor oder höher

  • Intel Core i7 5000-Serie Dual-Core-Prozessor oder höher

  • Intel Core i7 3000-Serie Quad-Core-Prozessor oder höher*

  • Intel Core i5 6000-Serie Dual-Core-Prozessor oder höher

  • Intel Core i5 3000-Serie Quad-Core-Prozessor oder höher

  • Intel Core i3 8000-Serie Dual-Core-Prozessor oder höher

  • Intel Xeon Dual-Core-Prozessor oder höher

  • Intel Core m3 7000-Serie Dual-Core-Prozessor oder höher

  • Andere Intel-Prozessoren:6 Kerne oder höher


 

Macs mit Intel Core i5 5000-Serie (z. B. im MacBook Air 2017) unterstützen keine virtuellen Hintergründe.

iOS

Gerät:

  • iPhone 7 und höher

  • iPad (5. Generation) und höher

  • iPad Pro und höher

  • iPad mini (5. Generation) und höher

  • iPad Air (3. Generation) und höher

Android

Betriebssystem:

  • Android 9.0 (Pie) und höher

Prozessor:

  • Snapdragon 845

  • Samsung Exynos 9810

  • Gleichwertige Prozessoren mit acht oder mehr Kernen

Arbeitsspeicher:

  • 3,5 GB RAM oder höher


 

Es werden nur Android-Geräte unterstützt, die diese Anforderungen erfüllen.

Anhand dieser Tipps können Sie sicherstellen, dass Sie sich von Ihrer Umgebung unterscheiden, damit Sie die virtuellen Hintergründe auch nutzen können.

  • Der Bereich, indem Sie sich befinden, muss gut beleuchtet sein.

  • Setzen Sie sich vor eine Wand oder einen anderen statischen Hintergrund.

  • Tragen Sie eine andere Farbe als Ihre Umgebung.

Je nach den Funktionen Ihres Computers sollten Sie Programme mit hoher CPU- oder GPU-Auslastung schließen, die im Hintergrund laufen.Dadurch kann die Leistung bei Verwendung von virtuellen Hintergründen verbessert werden.